These Broken Stars Rezension

file
TITEL: These Broken Stars – Lilac und Tarver
AUTOR: Amie Kaufman – Meagan Spooner
VERLAG: Carlsen
SEITENZAHL: 487
PREIS: 19,99€

Ein hoch auf das Cover!

Inhalt

Die Icarus ist das größte und beste Schiff, dass es in der Galaxie gibt. Es zählt ebenso zu den sichersten und luxuriösesten Schiffen im Weltraum. Doch der Schein trügt und die Icarus stürzt unvorhersehbar ab in die Tiefen des Alls. Lilac LaRoux ist das reichste Mädchen des Universums und Tochter des mächtigen Vaters, der auch am Bau der Icarus beteiligt war. Tarver ist ein bekannter Kriegsheld und kommt aber aus einfachen Verhältnissen. Er schert sich nicht um Geld oder Macht. Beide können sich mit einer Rettungskapsel von der abstürzenden Icarus retten und landen auf einem komplett fremden Planeten, wo sie um ihr Überleben kämpfen müssen.

Meinung

Es wird ja immer erzählt von den Parallelen zum Film ‚Titanic‘. Ich finde, die sind gar nicht mal so offensichtlich, außer dass ein Schiff abstürzt oder versinkt, welches zu den sichersten zählt. Meiner Meinung war das so ziemlich die einzige Parallele. Ich finde, es hatte mal wieder Ähnlichkeit zu Star Wars und es scheint mir im Moment ein Trend zu sein, Geschichten im All spielen zu lassen. Mein vorheriges Buch ‚Diabolic‘ handelt auch im Universum und nun hatte ich wieder eine Geschichte im All vor mir liegen. Das soll aber kein negativer Punkt sein, da ich durchaus solche Geschichten gerne lese.

Das Buch war definitiv einfach zu lesen und der Schreibstil war in keinerlei Hinsicht komplex, sondern gut zu verstehen. Ich habe das Buch trotzdem immer etappenweise gelesen und nicht wirklich in einem Stück. Ich glaube aber, das lag eher an der Geschichte als an dem Schreibstil.

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir die Chemie zwischen Lilac und Tarver nicht wirklich gefallen hat. Lilac hat mich mit ihrer anfangs arroganten Art ziemlich aufgeregt und ich war so genervt, dass sie immer Daddy’s Prinzessin ist. Tarver war für mich ein sympathischer Mann, lieb und verantwortungsbewusst aber auch kein neuer Book-Boyfriend, wo ich sagen kann: Wow! Was für ein Mann. Er war mir tatsächlich zu sachlich und hat sich kaum geöffnet. Die Beziehung zwischen den beiden hat sich für mich nicht richtig entflammt, es war eher ein hin und her und irgendwie war für mich kein Knistern zu spüren.

Soll er mich doch hassen und denken, ich würde ihn ebenfalls hassen. Das ist für uns beide sicherer.

Inhaltlich war das Buch für mich ein auf und ab. Am Anfang des Buches war ich ziemlich gespannt, worauf das alles hinaus läuft. Ich habe auch nicht den Klappentext vorher gelesen und war dann doch ziemlich überrascht mich im Universum wiederzufinden. Die Idee eines Raumschiffes, welches abstürzt, ist zwar nichts neues, dennoch fand ich die Story zu Beginn ziemlich spannend.

Wir sind auf einem unbekannten Planeten bruchgelandet, Miss LaRoux hat ein blaues Auge, ihr Mageninhalt befand sich im Stauraum unterm Reservesitz, und sie meint immer noch so tun zu müssen, als stünde sie über alldem.

Als Lilac und Tarver dann aber auf dem Planeten waren, zog sich für mich alles hin. Es fühlte sich an, als geschieht 200 Seiten einfach nichts. Dies ist natürlich nur meine Auffassung und viele würden mir nun gerne das Buch 20 mal gegen den Kopf hauen, aber mir war es zu langweilig. Das Ende?  Das war großartig! Eine rieeeesige Wendung zum Schluss hat irgendwie alles umgehauen und ich war doch ganz neugierig nun das Buch durchzusuchten. Das hat meine Meinung definitiv umgestimmt und ich war froh, dass ich nicht vorher aufgegeben habe und das Buch ins Regal zurück gestellt habe.

Und zum Schluss noch: Ein hoch auf das Cover! Selten so ein schönes gesehen. Der Umschlag ist echt wunderschön.

Fazit

Es wird leider nicht in die Liste des Lesehighlights einziehen und ich weiß auch noch nicht, ob ich mir die nächsten Teile anschaffen werde. Es war aber dennoch trotz einiger Kritik ein gelungenes Buch. Ich will es definitiv nicht schlecht reden oder ähnliches. Ich denke, es ist einfach immer wieder Geschmackssache und mein Geschmack war es leider nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s