Hope Forever Rezension

IMG_5496Titel: Hope Forever
AutorColleen Hoover
Verlag: dtv
Seitenzahl: 512
Preis: 9,95€

Ein Buch, das berührt und mitreißt.

Inhalt

Als die 17-jährige Sky auf Dean Holder trifft, verändert sich ihr Leben schlagartig. Nie zuvor hatte Sky eine gewisse Anziehung zu einem Jungen verspürt oder Schmetterlinge im Bauch gehabt. Sky kannte keine dieser Gefühle, bis Holder in ihr Leben trat. Es besteht die Chance auf die große Liebe, doch dann kommt eine dunkle Vergangenheit von Sky zum Vorschein, die die junge Liebe von Sky und Holder auf die Probe stellt.

Meinung

Colleen Hoover hat ein Meisterwerk zu Papier gebracht. Der Schreibstil von Hoover ist wie bei den Vorgängern „Weil ich Layken liebe“ und „Weil ich Will liebe“ sehr flüssig und leicht zu lesen. Der Wechsel zwischen Gegenwart und den Erinnerungen von Sky ist gut gelungen und der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Durch die Zeitangaben an den Anfängen der Kapitel behält man einen guten Überblick und kann problemlos folgen.

Die Protagonistin Sky ist mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Aufgrund der Erzählperspektive gelang es mir sehr gut mich mit Sky zu identifizieren, obwohl wir zwei grundsätzlich verschiedene Leben führen. Sie zählt definitiv zu einer der stärksten fiktionalen Personen, die ich je kennengelernt habe. Zu Holder brauch ich gar nicht viel sagen, denn er ist ein Mann, den sich jedes Mädchen wünscht. Er unterstützt Sky ohne irgendwelche Zweifel und weicht nicht von ihrer Seite, komme was wolle.

Ganz egal, was noch passieren wird, ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass Holder mich begleiten, beschützen und manchmal vielleicht sogar tragen wird. Solange er an meiner Seite ist, kann ich die Hoffnung gar nicht verlieren.

Die Geschichte von Sky ist fesselnd und ergreifend. Die Abgründe ihre Vergangenheit sind schlimmer, als man erwartet. Bis zur Hälfte des Buches wusste ich keineswegs, wohin die Geschichte verlaufen wird und die Wendung war wirklich schockieren. Es ist so herzzerreißend, dass mir einige Tränen über die Wangen kullerten und ich auch nach Beenden des Buches noch nicht abschließen konnte.Solche Emotionen sind mir zuvor beim Lesen noch nie widerfahren und ich glaube, dass wird auch nicht so oft passieren.

Ich sehe zum Sternenhimmel auf und frage mich, ob ich mich jemals wieder normal fühlen werde. Fast sehne ich mich nach meinem alten Leben zurück. Alles schien so viel einfacher, als ich die Wahrheit noch nicht kannte.

Negative Kritik kann ich zu diesem Buch wirklich nicht äußern, außer dass ich das Buch viel zu schnell beendet habe und es somit leider wieder schnell im Regal stand. Ich bin gar nicht mit so großen Erwartungen an das Buch ran, da ich meistens den Hype um manche Bücher gar nicht verstehen kann. Doch hier war es wirklich ein ganz besonderer Fall und meine Meinung hat sich schlagartig geändert.

Fazit

Colleen Hoover schaffte es mal wieder mich so zu beeindrucken, dass sie spätestens nach Hope Forever zu einen meiner Lieblingsautoren zählt. Hope Forever ist ein Buch, das berührt und mitreißt und so viel mehr zu bieten hat, als man sich vorstellen mag. Das Buch ist viel mehr als nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Leuten. Es behandelt ernsthafte Themen, die auch viele andere Menschen beschäftigen und genau aus diesem Grund ist es ein Buch, das gelesen werden muss.

Advertisements